Mensch gegen Maschine

14. MAI 2017
IN BRUCHHAUSEN-VILSEN

 

Menu

Mensch gegen Maschine

14. MAI 2017

IN BRUCHHAUSEN-VILSEN

 

Startgeld AOK-Wettlauf & Novo Nordisk-Wettlauf

Das Startgeld beträgt 19 € für Erwachsene (Jg. 1999 und älter) und 15 € für Läufer/innen der Jahrgänge 2000 – 2003. Sportler/innen des Jahrgangs 2004 und jünger sind über die 7,8 km-Distanz leider nicht startberechtigt.
Das Startgeld wird im Rahmen der Online-Anmeldung durch den von uns beauftragten Dienstleister für das Meldewesen, die race result AG, erhoben. Wird anstelle des SEPA-Bankeinzug eine andere Zahlungsoption gewählt, so werden deren Mehrkosten auf die Startgebühr aufgeschlagen und sind somit vom Teilnehmer zu tragen.
Zusätzlich wird eine Pfandgebühr für einen Chronotrack-Zeitmesschip in Höhe von 10 € mit dem Startgeld abgebucht. Bei Rückgabe des Chips unmittelbar nach dem Lauf wird Ihnen diese Gebühr in bar erstattet. Um Unregelmäßigkeiten bei der Zeitmessung zu vermeiden, sind andere Zeitmess-Chips vom Schuh zu entfernen.

Die Gebühr beinhaltet die Laufteilnahme, Getränke bei Streckenhalbzeit und am Zielort, Gepäckbeförderung zum Zielort, Nutzung der Duschen am Zielort, eine Online-Urkunde und die Rückfahrt mit der Museums-Eisenbahn nach Bruchhausen-Vilsen zu den angegebenen Zeiten.

Startgeld Kinderlauf

Das Startgeld beträgt 3 €. Startberechtigt sind Läufer/innen der Jahrgänge 2004 und jünger.
Das Startgeld wird im Rahmen der Online-Anmeldung durch den von uns beauftragten Dienstleister für das Meldewesen, die race result AG, erhoben. Wird anstelle des SEPA-Bankeinzug eine andere Zahlungsoption gewählt, so werden deren Mehrkosten auf die Startgebühr aufgeschlagen und sind somit vom Teilnehmer zu tragen.
Zusätzlich wird eine Pfandgebühr für einen Chronotrack-Zeitmesschip in Höhe von 10 € mit dem Startgeld abgebucht. Bei Rückgabe des Chips unmittelbar nach dem Lauf wird Ihnen diese Gebühr in bar erstattet. Um Unregelmäßigkeiten bei der Zeitmessung zu vermeiden, sind andere Zeitmess-Chips vom Schuh zu entfernen.

Die Gebühr beinhaltet die Laufteilnahme, Getränke am Zielort, Nutzung der Duschen am Zielort, eine Online-Urkunde und den Transport zum Startpunkt zu der angegebenen Zeit.

 

Im Rahmen der Anmeldung ist jeweils zusätzlich der Erwerb eines Veranstaltungs-T-Shirts möglich.

Teilnahme- und Zahlungsbedingungen:

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Anerkennung der Teilnahme- und Zahlungsbedingungen als Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung „Wettlauf Mensch gegen Maschine“ gilt.

Zahlung: per SEPA-Basis-Lastschriftverfahren, welchem vom Sportler durch Bekanntgabe der eigenen Bankverbindung zugestimmt wird.
Der Sportler ermächtigt den Veranstalter, einmalig eine Zahlung von seinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weist er sein/ihr Kreditinstitut an, die vom Veranstalter auf sein Konto gezogene Lastschrift einzulösen. Hinweis: Er kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit seinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.
Kosten, die durch fehlerhafte Angaben des Teilnehmers entstehen, gehen zu Lasten des Teilnehmers. Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Organisationsbeitrages bzw. Gutschrift bei Nichtantritt.

Jedermann/-frau ist startberechtigt. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Abweichungen von der Ausschreibung bleiben dem Veranstalter vorbehalten.

Bei Sammelmeldungen werden die Startunterlagen nur geschlossen an den Vereinsvertreter ausgegeben.

Der Sportler erklärt mit seiner Anmeldung, unter keinen gesundheitlichen Beschwerden zu leiden, die eine Teilnahme aus medizinischer Sicht als nicht empfehlenswert oder gesundheitsgefährdend erscheinen lassen. Es liegt einzig im Verantwortungsbereich des Sportlers, unmittelbar vor Teilnahme an der Veranstaltung seinen Gesundheitszustand ärztlich und seinen Trainingszustand sportmedizinisch jeweils auf Tauglichkeit für eine Teilnahme an der Veranstaltung hin überprüfen zu lassen. Eine Teilnahme erfolgt auf eigenes gesundheitliches Risiko des Sportlers. Der Sportler willigt ein, dass Sanitätspersonal bzw. Wettkampfleitung ihn bei bedrohlichen Anzeichen einer Gesundheitsschädigung aus dem Lauf nehmen darf.
Mit seiner Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Geltungen des DLV-Anti-Doping-Codes (DLV-ADC) an und unterwirft sich dessen Bestimmungen.
Der Sportler versichert die Richtigkeit der in der Meldung gemachten Angaben.

Teilnahmeberechtigung und Startnummer sind nicht auf Dritte übertragbar.

Der Veranstalter ist berechtigt, in Fällen höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen Änderungen der Veranstaltung vorzunehmen oder die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen besteht keine Schadensersatzverpflichtung des Veranstalters gegenüber dem Sportler.

Der Veranstalter haftet grundsätzlich nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Der Veranstalter haftet nicht für Unfälle, Diebstahl oder sonstige Schadenfälle. Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten auch für Erfüllungsgehilfen des Veranstalters sowie Dritte, derer sich der Veranstalter im Zusammenhang zur Durchführung mit der Veranstaltung bedient.

Bei Nichtantreten besteht kein Anrecht auf Rückerstattung des Organisationsbeitrages. Die Rückerstattung des Startgeldes kommt nur bei vollständigem Ausfall der Veranstaltung in Betracht, wenn der Ausfall vom Veranstalter zu vertreten ist. Ist der Ausfall der Veranstaltung vom Veranstalter zu vertreten, findet nur eine teilweise, der Höhe nach Abzug des auf den Sportler entfallenden anteilig bereits von dem Veranstalter getätigten Aufwandes verbleibenden Differenz. Dabei bleibt dem Sportler der Nachweis vorbehalten, dass dieser Aufwand geringer war.

Hinweis zum Datenschutz:

Die bei der Anmeldung angegebenen personenbezogenen Daten werden gespeichert und zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung sowie zu Zwecken der Medienberichterstattung verarbeitet. Mit der Anmeldung willigt der Sportler in eine Speicherung der Daten zu diesem Zweck ein.

Der Sportler erklärt sich damit einverstanden, dass in der Meldung angegebene personenbezogene Daten und die im Zusammenhang mit dem Wettlauf Mensch gegen Maschine gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Werbung, Büchern und/oder fotomechanischen Vervielfältigungen ohne Vergütungsanspruch seinerseits genutzt und an die Sponsoren und Partner der Veranstaltung weitergegeben werden dürfen.

Der Sportler wird darauf hingewiesen, dass es sich bei der Veranstaltung um eine Sportveranstaltung handelt, an der ein öffentliches Interesse besteht und erkennt es als üblich an, dass Teilnehmerergebnislisten in Medien veröffentlicht werden. Der Sportler erklärt sich mit der Weitergabe Veröffentlichung seines Namens, Vornamens, Geburtsjahres, Vereins, seiner Startnummer und seiner Ergebnisse (Platzierungen und Zeiten) in allen berichtenden Printmedien (Teilnehmerliste, Ergebnisliste, etc.) und in allen elektronischen Medien wie dem Internet einverstanden. Der Sportler erklärt sich damit einverstanden, dass die im Zusammenhang mit seiner Teilnahme an der Veranstaltung von seiner Person aufgenommen Fotos, Filme und Interviews in sämtlichen Medien und auf sämtlichen Datenträgern ohne Anspruch auf Vergütung verbreitet, vervielfältigt und veröffentlicht werden.

Hinsichtlich der vorgenannten Daten stehen dem Sportler Auskunftsrechte, ggf. auch Berichtigungs-, Sperrungs-, Widerspruchs- und Löschungsrechte zu; diese sind schriftlich geltend zu machen an Deutscher Eisenbahn-Verein e.V., Postfach 1106, 27300 Bruchhausen-Vilsen.