Mensch gegen Maschine

10. JULI 2022

IN BRUCHHAUSEN-VILSEN

 

Menu

Mensch gegen Maschine

10. JULI 2022

IN BRUCHHAUSEN-VILSEN

News

Noch 2 Monate: Mit Volldampf Richtung Wettlauf!

Am 10. Juli 2022 heißt es wieder „Wer ist schneller, Mensch oder Maschine?“. Der Wettlauf „Mensch gegen Maschine“ in Bruchhausen-Vilsen wird nach zwei Jahren Pause wieder voll durchstarten. In einem Pressegespräch am 05. Mai 2022 in Bruchhausen-Vilsen fanden sich Organisatoren, Sponsoren, Presse und eine besondere Teilnehmerin zur Einstimmung auf den 5. Wettlauf zusammen.

Pressegespräch am 05.05.2022 (von links) Cynthia Haake (NLV), Till Wöllenweber (NLV), Frank Tecklenborg (AOK), Kerstin Zuege (Novo Nordisk), Axel Burmeister (DEV), Christina Damrow (Mediengruppe-Kreiszeitung), Dieter Michaelis (Lauftreff), Jasmin Beuße (Samtgemeinde), Florian Kruase (Volksbank), Andreas Ull (NLV), Christa Gluschak (Samtgemeinde), Insa Drechsler-Konikiewitz (DEV)

In genau zwei Monaten startet der 5. Wettlauf „Mensch gegen Maschine“ von Bruchhausen-Vilsen nach Asendorf. Die Onlineanmeldung für den diesjährigen Wettlauf am 10. Juli 2022 ist noch bis zum 03. Juli 2022 (23:59 Uhr) möglich. Nachmeldungen werden vor Ort entgegengenommen. Zum jetzigen Zeitpunkt haben sich bereits über 80 Sportler*innen für den AOK-Wettlauf (Hauptlauf) über die 8 km-Distanz angemeldet, indem auch der 2×4 km Novo-Nordisk-Staffellauf integriert ist. Jeder der noch dazu kommt und die Challenge gegen die Maschine aufnehmen möchte, ist natürlich herzlich Willkommen.
Am 05. Mai 2022 kamen die Organisatoren aus Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, dem Niedersächsischen Leichtathletik-Verband (NLV) und dem Deutschen Eisenbahn-Verein (DEV) mit den Sponsoren und Partnern der Veranstaltung und Pressevertretern im Wagon der Museumseisenbahn zusammen, um sich auf die Veranstaltung in gut zwei Monaten einzustimmen. Neben der Wichtigkeit, die Veranstaltung wieder ins Rollen zu bringen, stehen an allererster Stelle die Teilnehmer*innen – insbesondere Kinder –, die auf Sportangebote und speziell solche Erlebnisse zwei Jahre verzichten mussten. „Allein die Situation, dass Zuschauer, Supporter und Interessierte den Lauf hautnah miterleben können und ein physischer Wettstreit gegen die Lok stattfindet, stellt ein Alleinstellungsmerkmal für die Veranstaltung dar und lädt zu einem interessanten Familientag zwischen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf ein“, so NLV-Vizepräsident Andreas Ull. Auch Insa Drechsler-Konukiewitz, ehrenamtliche Mitarbeiterin beim DEV und „Dauerteilnehmerin“, freut sich auf ihren bereits 5. Wettlauf „Mensch gegen Maschine“ und unterstreicht das besondere Erlebnis der Veranstaltung – insbesondere für Kinder – sich in direkten Wettstreit gegen die Dampflok zu begeben. Die Kinderstrecken betragen 1,0 km und 1,8 km. Tickets für Begleitpersonen und Zuschauer können direkt bei der Anmeldung mitgebucht werden.
Für Christa Gluschak, Leiterin der Stabstelle Tourismus im Rathaus, und Till Wöllenweber, Referent für Breitensport und Sportentwicklung beim NLV, steht fest: „Wir sind sicher, jetzt kommt nichts mehr dazwischen“. Alle Anwesenden des Pressegesprächs sind voller Vorfreude auf den 10. Juli 2022 und hoffen, dass das Wetter mitspielt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wettlauf-mensch-maschine.de oder bei der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, Jasmin Beuße, Tel. 04252/391-411

2022 rollt es wieder!

Endlich heißt es wieder Wettlauf „Mensch gegen Maschine“ in Bruchhausen-Vilsen. Das Format wird nach zwei Jahren Unterbrechung wieder auf die Gleise gebracht und geht damit bereits in die fünfte Auflage. Am 10. Juli 2022 gilt es: „Wer ist schneller, Mensch oder Maschine?“

Die Anmeldung für den diesjährigen 5. Wettlauf „Mensch gegen Maschine“ am 10. Juli 2022 in Bruchhausen-Vilsen ist ab sofort möglich. Tipp: Bis 19.04.2022 anmelden und von vergünstigten Startgebühren profitieren.
Um 13:30 Uhr startet der AOK-Wettlauf am Bahnhof in Bruchhausen-Vilsen mit einer Distanz von 8 km. Der Novo Nordisk-Staffellauf findet wieder zeitgleich mit dem AOK-Wettlauf statt, auch dieser wird dann 8 km lang sein. Die Strecke wird verläuft weiterhin überwiegend in Sichtweite oder unmittelbar neben der Bahnlinie durch Bruchhausen-Vilsen und Heiligenberg bis zum Ziel nach Asendorf. Die Kosten sind je nach Lauf und Alter unterschiedlich. Beim AOK-Lauf ist das Mindestalter auf 14 Jahre festgelegt, 14 bis 17 Jährige (Jg. 2005-2008) zahlen 15,- €, alle Erwachsenen 19,- €. Die Staffelläufer bezahlen pro Team 19,- €, die Teilnahme ist hier ab 10 Jahren (Jg. 2012) möglich. Im Preis sind neben einer Freifahrt mit der Museums-Eisenbahn von Asendorf nach Bruchhausen-Vilsen ebenfalls der Transport des Gepäcks zum Zielort sowie Kaltgetränke für die Läufer in Heiligenberg und am Zielort enthalten.
Auch in diesem Jahr können für den Lauf über die 8 km-Distanz wieder Freitickets zum Anfeuern aus dem Zug sowie weitere vergünstigte Zugtickets (solange der Vorrat reicht) hinzugebucht werden.
Um 15:20 Uhr startet der Kinder-Wettlauf im Bereich der B6 in Asendorf über ca. 1 km. Kinder im Alter von 9 Jahren und jünger (Jg. 2013 und jünger) können hierbei gegen die Bahn antreten. Die Startgebühr beträgt bei diesem Lauf 3,- € pro Kind. Die Fahrt zum Startort erfolgt mit dem Zug. Eltern können ihre Kinder kostenfrei im Zug begleiten.

Der Volksbank-Wettlauf ist für junge Sportler des Jahrgangs 2007 bis 2012 und geht über eine Distanz von 1,8 km. Der Lauf startet um 16:00 Uhr an der Haltestelle Arbste. Auch hier beträgt die Startgebühr 3,- € und die Strecke verläuft parallel zur Museums-Eisenbahn. Eltern und Familienangehörige können die Kinder während des Laufs aus der Bahn anfeuern.
Weitere Informationen findet man unter www.wettlauf-mensch-maschine.de.
Zu den Partnern zählen die AOK Niedersachsen, das Pharmaunternehmen Novo Nordisk, die Mediengruppe Kreiszeitung, die Volksbank Grafschaft-Hoya, die IGA, Vilsa und das Restaurant Dillertal.
Alle Organisatoren freuen sich auf den 10. Juli 2022 und hoffen, dass das Wetter mitspielt.
Weitere Informationen:
Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, Jasmin Beuße, Tel. 04252/391-411

Auch 2021 kein Wettlauf Mensch gegen Maschine in Bruchhausen-Vilsen

Nach langen Überlegungen und Abwägungen haben sich der TourismusService und die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, in Abstimmung mit dem Niedersächsischen Leichtathletik-Verband dazu entschieden, den Wettlauf „Mensch gegen Maschine“ auch in diesem Jahr abzusagen.

Es sind viele Möglichkeiten und Varianten abgewogen worden, aber keine davon würde die Besonderheiten, die diesen Lauf ausmachen, bewahren und der Charme der Veranstaltung würde verloren gehen. Bei dem Wettlauf „Mensch gegen Maschine“ geht es nicht allein um Leistung, sondern auch um den Spaß, das Miteinander und das gemeinsame Anfeuern aus dem Zug und am Ziel. All diese Dinge wären unter verschiedenen Auflagen nicht gegeben und ohne diese soll der Wettlauf nicht stattfinden. Auch wenn die Entscheidung nicht leicht gefallen ist, sollte die Gesundheit der Läuferinnen und Läufer und natürlich auch die der zahlreichen Helferinnen und Helfer im Vordergrund stehen.

Für die Läufer, die sich bereits im letzten Jahr angemeldet haben und den Startplatz auf dieses Jahr übertragen haben, gibt es wieder die Möglichkeit, den Startplatz auf 2022 zu übertragen. Ansonsten kann auch eine Rückerstattung des Startgeldes erfolgen. Die Läufer erhalten dazu eine gesonderte Information.

Im nächsten Jahr kann dann der Wettlauf hoffentlich wieder normal stattfinden.

Weitere Informationen:
Tourismus-Service, Jasmin Beuße, 04252/391-411, jasmin.beusse@bruchhausen-vilsen.de

Online-Anmeldung startet bald

Das Anmeldeportal für den 5. Wettlauf Mensch gegen Maschine wird voraussichtlich Ende März freigeschaltet. Regelmäßiges Vorbeischauen auf der Webseite lohnt sich also!

Andernfalls einfach eine E-Mail an info@wettlauf-mensch-maschine.de schreiben und wir informieren, sobald Anmeldungen möglich sind.


NDR & Zeitung zu Gast beim Wettlauf

HIER geht's zum Bericht in Hallo Niedersachsen. Viel Spaß beim Anschauen!

Einen Artikel inkl. Fotogalerie unseres Partners Mediengruppe Kreiszeitung gibt's HIER

Auch der Weser Kurier war vor Ort - HIER die Verlinkung zum Bericht.


Ergebnisliste online

Neugierig, wie der 4. Wettlauf Mensch gegen Maschine ausging?

--> HIER geht's zur Ergebnisliste!


Oster-Special

Von Karfreitag bis Ostermontag wieder zum Frühbucherrabatt anmelden!

(Startgebühr wird nach Ostern manuell geändert - es wird nur die rabattierte Summe eingezogen!)

AOK-Wettlauf: Erwachsene 15 € statt 19 €; Jugendliche (Jg. 2002-2005): 12 € statt 15 €

Novo Nordisk-Staffellauf: 15 € statt 19 €


Auf ein Neues in 2019!

Der Termin steht fest - am 12. Mai 2019 (Muttertag) startet das vierte Duell des Wettlaufs Mensch gegen Maschine!

Sie möchten daran teilnehmen? Anmeldungen sind ab sofort HIER möglich

Tipp: Bis 31.01.2019 anmelden und von vergünstigten Startgebühren profitieren.


Was ist in der Startgebühr enthalten?

Beim Wettlauf Mensch gegen Maschine treten Sie nicht nur gegen die Erste Museums-Eisenbahn Deutschlands an, Sie fahren anschließend auch mit ihr zum Start zurück. Dieser Rücktransport ist dabei in der Startgebühr bereits inbegriffen - Ihre Startnummer dient als Fahrkarte.

Die Teilnehmer des neu ins Programm aufgenommenen Novo Nordisk-Staffellaufs werden auf Schienen vom Start zum Wechsel bzw. vom Wechsel zum Ziel gefahren.

Special-Angebot auch in diesem Jahr: Sichern Sie sich im Rahmen der Online-Anmeldung ein Freiticket für Ihren laufbegleitenden Zug und lassen Sie sich von Ihrem speziellen Motivator anfeuern! Ein Ticket genügt nicht? Während des Bestellprozesses (Online-Anmeldung) haben Sie die Möglichkeit, weitere Zugtickets für Ihren Lauf zum Vorteilspreis von 8,- €/Ticket zu erwerben - jedoch nur, solange der Vorrat reicht!

Zusätzlich beinhaltet das Startgeld eine Verpflegung mit Wasser zur Streckenhälfte und im Ziel, die Beförderung Ihres Gepäcks zum Zielbahnhof, Nutzung von Duschen in Asendorf sowie eine Online-Urkunde.

Beim Volksbank-Wettlauf und beim Kinder-Wettlauf ist die Fahrt mit dem Zug zum Start in der Teilnahmegebühr von 3,- € bereits inbegriffen!