Mensch gegen Maschine

12. JULI 2020

IN BRUCHHAUSEN-VILSEN

 

Menu

Mensch gegen Maschine

12. JULI 2020

IN BRUCHHAUSEN-VILSEN

 

 

Grußwort des Niedersächsischen Kultusministers

zur Veranstaltung "Mensch gegen Maschine" in Bruchhausen-Vilsen

Portrait C. Bockhop

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eisenbahnfreunde, liebe Fans des Laufsports!

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am 12. Juli 2020 findet der Wettlauf „Mensch gegen Maschine“ statt und ich freue mich sehr, in diesem Jahr die Schirmherrschaft übernehmen zu dürfen! Und das nicht nur, weil ich jede Initiative, Menschen zu sportlicher Aktivität zu motivieren, für unterstützenswert halte. Als aktiver Läufer weiß ich aus Erfahrung, dass Laufen nicht nur dem Körper gut tut, sondern auch ein guter Ausgleich zu Stress und Hektik im Alltag ist.

Nicht ohne Grund ist Laufen absolut „im Trend“. Es ist eine unkomplizierte und kostengünstige Sportart, für jeden leicht zu erlernen und förderlich für Gesundheit und Wohlbefinden. Es ist also nicht verwunderlich, dass inzwischen quer durchs Land zahlreiche Volksläufe und andere Laufveranstaltungen organisiert und angeboten werden.

Der Wettlauf „Mensch gegen Maschine“ hebt sich von den üblichen Veranstaltungen jedoch eindeutig ab: Die „tonnenschwere Herausforderung“, im Wettlauf gegen den Dampfzug der Museumseisenbahn zu bestehen, macht dieses Ereignis zu etwas ganz Besonderem und führt ganz sicher auch zu einer besonderen Motivation aller Beteiligten.

„Mensch gegen Maschine“ – diese gute Idee hat inzwischen eine gewisse Tradition, sie ist ein „Selbstläufer“ geworden. Das ist allerdings nur möglich, weil sich Jahr für Jahr viele engagierte Menschen für diese Idee einsetzen und sie immer wieder mit Leben füllen. Ihnen allen sei herzlich gedankt für Ihren unermüdlichen Einsatz!

Ich wünsche allen Läuferinnen und Läufern einen erfolgreichen Wettkampf und allen Gästen ein paar vergnügliche Stunden bei hoffentlich bestem Wetter!


Grant Hendrik Tonne
Niedersächsischer Kultusminister